25 km

Ingenieurjobs in Ludwigshafen am Rhein

Ludwigshafen am Rhein ist Teil der Rhein-Neckar-Region und in besonderer Weise verbunden mit der Nachbarstadt Mannheim. Nur der Rhein trennt die beiden Städte, die beispielsweise ihren ÖPNV gemeinsam organisiert haben und auch den Hbf. Mannheim als gemeinsamen Fernbahnhof nutzen. Dem Image der grauen Industriestadt versucht Ludwigshafen mit neuen städtebaulichen Projekten entgegenzuwirken. Ein neues Quartier am südlichen Rheinufer soll etwa 3.500 Arbeitsplätze und 1.000 Wohnungen mit moderner Architektur in einer parkähnlichen Landschaft mit Uferpromenade bereitstellen. mehr...

Relevante Arbeitgeber in Ludwigshafen am Rhein

Die 1865 gegründete Badische Anilin- und Soda-Fabrik, besser bekannt als BASF SE, unterhält an ihrem Stammsitz Ludwigshafen am Rhein die größte zusammenhängende Chemiefabrik der Welt. Von den insgesamt 115.490 Mitarbeitern der BASF war Ende 2017 ein Drittel in Ludwigshafen beschäftigt. Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist neben der dominierenden BASF mit weiteren größeren und kleineren Unternehmen der Branche vertreten, etwa der Raschig GmbH in Ludwigshafen und der Roche Diagnostics in Mannheim.

Das mittelständische Maschinenbauunternehmen Joseph Vögele AG stellt in Ludwigshafen Straßenbaumaschinen (Fertiger) her und bietet passende 3D-Steuerungssysteme an. Weitere bestimmende Themen der Rhein-Neckar-Region sind die Biotechnologie, Medizintechnik, Gesundheitsökonomie, Energieeffizienz, IT und Medien.

Hochschulen für Ingenieure in Ludwigshafen

Die örtliche Hochschule Ludwigshafen am Rhein bietet keine ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge an. Die nächstgelegenen technisch ausgerichteten Universitäten sind die TU Kaiserslautern und die TU Darmstadt.

Start-up-Szene und Gründungen in Ludwigshafen

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Ludwigshafen am Rhein steht interessierten Kandidaten für eine Existenzgründung mit Rat und Tat zur Seite. Gesellschafter des „Regionalen Innovationszentrums Ludwigshafen“ sind das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium sowie die Stadt Ludwigshafen. Technologieorientierte Existenzgründer und Start-ups werden in der Gründungs- und Wachstumsphase unterstützt. Besonderes Augenmerk legen die öffentlichen Förderer und Business Angels auf Gründer in der Kreativ-, Kultur-, Gesundheits- und Energiewirtschaft.

Ingenieurgehalt und Lebenshaltungskosten in Ludwigshafen

In der Studie „Ingenieureinkommen 2002-2017“ von ingenieur.de werden für die PLZ-Gebiete 60-68 Frankfurt/Rhein-Main Bruttojahresentgelte für Ingenieure von 52.600 Euro bis 84.400 Euro ausgewiesen. Für die Postleitzahl 67 (Ludwigshafen, Kaiserslautern, Worms, Speyer) liegt ein Medianwert von 67.500 Euro vor. Verglichen mit dem Lebensstandard in Berlin ergibt sich für Ludwigshafen am Rhein folgendes Bild: Wer in Berlin 50.000 Euro im Jahr verdient, kommt nach Angaben des Onlineportals financescout24.de in Ludwigshafen mit 48.425 Euro aus, denn die Mieten sind in „Lu“ um 15% günstiger, PKW-Kosten oder ÖPNV sind ebenfalls um 28% günstiger, die Lebensmittel sind 19% günstiger zu haben und für Sport und Freizeitaktivitäten muss auch etwas weniger (5%) bezahlt werden.

Wer mit Arbeitgebern aus der Region in Kontakt kommen möchte oder sich persönlich über zu besetzende Positionen informieren möchte, kann das auf dem VDI nachrichten Recruiting Tag tun. Die nächste Karrieremesse in der Region findet in Mannheim statt.
1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Professur "Maschinenbau in der Verfahrenstechnik" (m/w/d)
Mannheim
Aktualität: 12.07.2024

Anzeigeninhalt:

12.07.2024, Hochschule Mannheim
Mannheim
Professur "Maschinenbau in der Verfahrenstechnik" (m/w/d)
Aufgaben:
Ihr Aufgabenspektrum umfasst auch die anwendungsorientierte Forschung. Außerdem sind Sie bereit zur Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung, an der fakultätsübergreifenden Weiterentwicklung innovativer Lehrkonzepte, an nationaler und internationaler Netzwerkarbeit.
Qualifikationen:
Sie interessieren sich für Anwendungen der Digitalisierung (z. B. Modellbildung, Simulation, KI) oder für weitere Zukunftsfelder (z. B. Recycling) und bringen diese Aspekte gerne in die Lehre ein. Freude an der Lehre und am Umgang mit Menschen aller Altersklassen und mit unterschiedlichem Bildungshintergrund setzen wir ebenso voraus wie sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, auch in englischer Sprache. Sie kennen den Maschinenbau in der Verfahrenstechnik aus der eigenen beruflichen Praxis und können diesen mit starkem Anwendungsbezug in der Lehre vertreten. Erfahrungen in Forschung, Entwicklung und der verfahrenstechnischen Anwendung sind wünschenswert.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich ludwigshafen:

Product Compliance Engineer (w/m/d) 24.06.2024 Igersheim-Harthausen
Director Marketing (m/w/d) 23.06.2024 Heidelberg
Geschäftsführer (m/w/d) 23.06.2024 Heidelberg
Leiter Service (m/w/d) 23.06.2024 Heidelberg