Ingenieurjobs in Köln

In Köln am Rhein ist alles voller Traditionen. Auch für die dominierenden Ingenieurbranchen Chemie, Fahrzeug- und Maschinenbau gilt das. Die Stadt ist ein gutes Pflaster für Ingenieure. Zwar gibt es teure Mieten, starke Verkehrsprobleme und etliche Nachkriegsbausünden, dennoch ist die Stadt wegen der besonderen Atmosphäre liebens- und lebenswert. Angebote für Kultur- und (sportliche) Freizeitaktivitäten sind reichlich vorhanden. Weiterlesen ...
| Sortieren nach: Relevanz
X
in und um 50667 Köln
Landschaftsverband Rheinland
19.05.2020 Landschaftsverband Rheinland Ingenieurin/Ingenieur der Fachrichtung Versorgungstechnik (m/w/d) Schwachstellenanalyse und Weiterentwicklung der versorgungstechnischen Gebäudeanlagen Köln-Merheim
Landschaftsverband Rheinland
19.05.2020 Landschaftsverband Rheinland Ingenieur der Fachrichtung Architektur (m/w/d) Koordination, Planung, Durchführung und Abrechnung von Neubaumaßnahmen Köln-Merheim
Stadt Köln
23.05.2020 Stadt Köln Architektin / Architekt oder Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d) mit Bauvorlageberechtigung Durchführen von Bauplanungen bei zugewiesenen Bauunterhaltungsprojekten Köln
TH Köln
06.05.2020 TH Köln Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in ökologische Unkrautbekämpfung / Agrar Durchführung der Arbeitspakete im Projekt ABHA (abrasive Hacktechnik) zur Erforschung der nachhaltig-ökologischen Unkrautbekämpfung im Ackerbau durch Hacktechnik Köln
Kölner Verkehrs-Betriebe AG
27.04.2020 Kölner Verkehrs-Betriebe AG Leiter Planung / Bauleiter Fahrleitung (w/m/d) Führung sowie disziplinarische Personalverantwortung für den gesamten Aufgabenbereich Köln
Amprion GmbH
28.04.2020 Amprion GmbH System-Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik/Nachrichtentechnik Operativer Betrieb von IT-Systemen (Router, Switche, Firewalls, Rechnersysteme auf Basis Windows und Linux / Unix) Pulheim-Brauweiler bei Köln
Pegasystems
30.04.2020 Pegasystems Client Success Manager (m/w/d) Kundenberatung zur Nutzung einer bereits implementierten Automatisierungsplattform Frankfurt, Köln, deutschlandweit
Amprion GmbH
28.04.2020 Amprion GmbH Leiter (m/w/d) Leitwarte Technik Verantwortung der Netzführung in elektrischen und kältetechnischen Versorgungsnetzen, Überwachung der sicherheitstechnischen Einrichtungen Pulheim
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
22.05.2020 Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste Fachliche und fachpolitische Betreuung des Bereichs Präventionsdienste Sankt Augustin
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
25.04.2020 Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Referent/Referentin (m/w/d) Präventionsdienste Verantwortliche fachliche und fachpolitische Betreuung des Bereichs Präventionsdienste Sankt Augustin
Seite: 1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.

Ingenieurbranchen in Köln – Fahrzeugbau, Maschinenbau, Chemie

Der Fahrzeugbau dominiert den Industriestandort Köln. Ford ist mit über 18.000 Beschäftigten der größte Arbeitgeber in der Stadt. Zulieferer wie Benteler oder Faurecia sind im Ford Supplier Park angesiedelt. Auch Ingenieurdienstleister, die vor allem für die Automobilindustrie tätig sind, wie Bertrandt oder M Plan, sind in Köln ansässig. Traditionell ist die Stadt auch ein wichtiger Vertriebsstandort. Toyota Deutschland hat in Köln seinen Hauptsitz, ebenso die PSA Peugeot Citroën Deutschland GmbH.

Wichtige Arbeitgeber für Ingenieure im Maschinenbau sind der Motorenhersteller Deutz AG, die Leybold GmbH, die Werkzeugmaschinenfabrik Alfred H. Schütte oder Atlas Copco Energas. Mittelständler wie der Spezialist für Rohrbiegemaschinen Schwarze-Robitec oder die Wilhelm Rasch GmbH und Co. KG, Spezialmaschinenhersteller für die Süßwarenindustrie, gelten als Hidden Champions. Insgesamt zählt die IHK Köln in ihrem Bezirk 17.500 Beschäftigte im Maschinenbau.

Köln ist seit Langem ein bedeutender Chemiestandort. Mehr als ein Viertel des Chemieumsatzes in Deutschland wird in der Region, dem Kölner Chemiegürtel, erwirtschaftet. Insgesamt rund 150 Unternehmen mit fast 80.000 Mitarbeitern sind vertreten, darunter alle großen deutschen Chemiekonzerne wie Bayer, ExxonMobil Chemical, Ineos oder Lanxess. Vorrangig beschäftigen sie sich mit der Mineralölverarbeitung sowie der Herstellung von chemischen Erzeugnissen und Kunststoffwaren.

Hochschulen und Forschung

Die Universität zu Köln ist eine der ältesten und mit rund 50.000 Studierenden auch eine der größten Universitäten in Deutschland. Sie hat aber keine Ingenieurfakultät. Dafür gibt es in der Rheinmetropole die Technische Hochschule, die mit über 22.000 Studierenden die größte öffentliche Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland ist. In zwei von drei Forschungsschwerpunkten der Hochschule sind Ingenieure stark involviert: "Digitale Arbeit und Lebenswelten" und "Nachhaltiges Wirtschaften und Ressourcen". Arbeitsprinzip der Einzelprojekte ist natürlich die inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR) hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Köln. Auf seinem Gelände bereiten sich im European Astronaut Centre, EAC, internationale Astronauten auf die Einsätze im Weltall vor.

Unternehmensgründungen

Der Ingenieuranteil an Gründern liegt laut dem Deutschen Start-up Monitor bundesweit bei 18,3 %. Zusammen mit dem Ruhrgebiet ist das Rheinland einer von sechs deutschen Gründer-Hotspots, in denen gut die Hälfte (52,7 %) der gesamten Start-ups gegründet werden. Auf die Region Rhein-Ruhr entfielen 11,3 % der Gründungen. In Köln gibt es einige Initiativen, die Start-up-Gründern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Stellvertretend seien genannt das Hochschulgründernetz Cologne und der Entrepreneurs Club Cologne, eine studentische Initiative. Der Digital Hub Cologne im Mediapark Köln soll als Drehscheibe für Start-ups und Unternehmen im Bereich der Digitalisierung dienen.

Lebenshaltungskosten und Einkommen

Ingenieure erhalten im Kölner Raum Bruttojahresgehälter zwischen von 48.000 Euro bis 72.384 Euro, so die Studie "Ingenieureinkommen“ des VDI Verlags. Sie basiert auf freiwilligen Angaben von Ingenieuren und Informatikern, Berufserfahrenen und Absolventen. Wer teilnehmen möchte, erhält eine individuelle Auswertung seines eigenen Gehaltsniveaus. Hier geht es zum kostenfreien Gehaltstest.

Doch was sind die Gehälter wert in Köln? Wer beispielsweise in Saarbrücken 50.000 Euro verdient, müsste in Köln rund 59.000 Euro verdienen. Die Mieten sind das Problem. Das Onlineportal immowelt.de gibt als durchschnittlichen Mietpreis im Februar 2018 in Köln 12,08 Euro pro Quadratmeter an. Damit ist Wohnraum in Köln im Vergleich zu Saarbrücken beispielsweise um 42 Prozent teurer. Grundsätzlich sind die Lebenshaltungskosten aber durchaus vergleichbar mit anderen Regionen Westdeutschlands.

Zu unseren Newslettern anmelden

Das Wichtigste immer im Blick: Mit unseren beiden Newslettern verpassen Sie keine News mehr aus der schönen neuen Technikwelt und erhalten Karrieretipps rund um Jobsuche & Bewerbung. Sie begeistert ein Thema mehr als das andere? Dann wählen Sie einfach Ihren kostenfreien Favoriten.